Festival der Sinne

1990 hatte Voges die Idee zu einem mehrmonatigen „Festival der Sinne“ .
Dieses Festival sollte ähnlich wie das „Theater Negerhalle“ oder „Die Macht der Nacht“ hohen Anspruch an kulturelle Inhalte mit Unterhaltung und Tanzveranstaltungen verbinden.

Das „Festival der Sinne“ war fast ausschließlich ausverkauft. München traf sich wieder jeden Samstag zu Performances und Party in die ehemaligen Stahllagerhallen in der Kastenbauer Straße nahe dem Messegelände Riem.

Siehe auch Festivals

Auf zum Fest der Sinne!
Theater & Performance mit Bonger Voges
Mit verführerischer Akrobatik lockt diese junge Dame (Foto) zum „Festival der Sinne“, das sich Bonger Voges, einer der kreativsten Köpfe der freien Münchner Theaterszene, ausgedacht hat…
(AZ, München)